Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung

Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung.
Sonntagmorgen (9. Juli) um 8 in der Koblenzer Altstadt leider nicht.

Vorbei an Plastikbechern, Essensresten und anderem Unrat komme ich zur Mehlgasse. Hier verfolgen drei Typen, mindestens einer volltrunken mit lauten Pöbeleien wie “Fotzenlecker”, “Dir zeig ich’s dumme Sau” den  Betreiber einer Kneipe. Mit einem vorsichtigen “hallo, was ist denn hier los” kann ich die Aufmerksamkeit erst einmal auf mich lenken. Die drei bleiben unschlüssig stehen, so dass genügend Abstand zu dem Verfolgten entsteht, allerdings die Pöbelei sich nun gegen mich richtet. Mein Hinweis, dass ich das Ordnungsamt herbeirufen werde, quittierten sie mit “Kannst du machen, du Arschficker”. Die drei wandten sich jedoch ab und gingen in die Mehlgasse zurück. Als ich dann außer Sicht tatsächlich die 1294567 wählte war niemand (mehr) am Apparat. Die Koblenzer Verwaltung glaubt scheinbar daran, dass morgens um 8 die Welt noch in Ordnung ist.

Helmut Herrmann

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht berichten Sie uns oder schreiben Sie an die Stadtverwaltung. Wir kümmern uns und wollen das ändern, nur gemeinsam kann es was werden!